Dresden Monarchs verpflichten US-amerikanischen Defense Liner Michael Badejo

Monarchs neuer Defense Liner Michael Badejo

Mit dem 27-Jährigen erhalten die Königlichen einen echten Edge Rusher für die D-Line

„Alles im Leben passiert aus einem guten Grund“ – das Motto von Michael Badejo zeigt die Entspanntheit des heute 27-Jährigen. Wo der Defense Liner gebraucht wird, spielt er. Was immer seine Rolle ist, er füllt sie aus. Bereits zu Highschool-Zeiten folgte der Amerikaner diesem Mantra, stand hier beispielsweise als Quarterback, Runningback und Linebacker auf dem Feld. Mit seinem Talent fiel das in Arlington/Texas geborene Kraftpaket zahlreichen hochklassigen Colleges auf. Purdue, Washington, Pittsburgh, Iowa, Notre Dame, Indiana, Illinois, Boise State, Air Force, Army, Houston, Navy, Fresno State und Oregon State unterbreiteten ihm Angebote. Am Ende zog es das 1,90 Meter große Defensiv-Talent an die Southern Methodist University (SMU; Div. 1, FBS). Hier erhielt Badejo in zwei Jahren allerdings nur geringe Spielzeit, verbuchte gerade einmal 13 Tackles, 1,5 Tackle for Loss (TFL) und einen Sack.

Grund genug, nach einer neuen Herausforderung zu suchen und sich der Texas Southern University (TSU; Div. 1, FCS) anzuschließen. Mit 28 Tackles, 3,5 Sacks und einem erzwungenen Fumble in seinem letzten Jahr legte er fantastische Zahlen vor. In seiner gesamten Zeit an der TSU sammelte er 100 Tackles, 10,5 Sacks, 12,5 TFL, 2 Pass Break Up und 3 Forced Fumble. Als Edge Rusher jagte er Quarterbacks und das dank seiner Athletik äußerst erfolgreich. Auf die Frage, welche Sportart er abseits des Football gewählt hätte, antwortete er einst: Leichtathletik. Dabei ist Badejo mit seinen 120 Kilogramm alles andere als ein Leichtgewicht. Nach seinem Abschluss an der Texas Southern University weckte Badejo auch das Interesse mehrerer NFL-Teams. Die Chicago Bears, die Carolina Panthers und die Seattle Seahawks luden ihn zu Trainingslagern ein.

Badejo sollte auch für die MLFB spielen und unterschrieb bei der Arkansas Attack. Allerdings wurde die MLFB noch vor Beginn seiner ersten regulären Saison aufgelöst und so spielte er schließlich für die San Diego Strike Force in der Indoor Football League (IFL). Hier startete er in 14 der insgesamt 15 Spiele der regulären Saison 2023. Insgesamt verzeichnete der Defensive Lineman in San Diego 38 Tackles, davon 7,5 Tackles für einen Raumverlust, 3,5 Sacks und 3 Forced Fumbles. Starke Werte, die auch die Dresden Monarchs von dem Amerikaner überzeugten. Mit Michael Badejo steht damit die erste internationale Neuverpflichtung d2024 fest. Willkommen in Dresden.

Foto © Texas Southern University

Teilen :

weitere Mitteilungen