BNI-Unternehmernetzwerk „Schönburger Land“ unter neuer Leitung

Glauchauer Steuerberaterin Katharina Eck neue ehrenamtliche Chapterdirektorin

Glauchauer Steuerberaterin Katharina Eck neue ehrenamtliche Chapterdirektorin

Wer gibt, gewinnt — Das BNI-Prinzip, mehr Umsatz durch neue Kontakte und gezielte Geschäftsempfehlungen zu machen, ist auch in Glauchau zuhause. Das BNI-Unternehmensnetzwerk „Schönburger Land“ ist aktiv im Café der Bäckerei Förster. Unter dem Motto „Wir netzwerken in der Mitte von Sachsen“ vereinen sich hier bis zu 20 Unternehmer und Führungskräfte aus der Region vom Baustoffhändler bis hin zum Versicherungsmakler in einer allwöchentlichen Runde, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben.

Als neue ehrenamtliche Chapterdirektorin wurde die Glauchauer Steuerberaterin Katharina Eck (ETL HOS GmbH Steuerberatungsgesellschaft & Co. Glauchau KG) gewählt. Ihr zur Seite stehen Vincent Oehler (Handelshof Riesa GmbH – NL Glauchau) als Mitgliederkoordinator und Martin Leistner (WIN CNC GmbH, Meerane) als Schatzmeister.

Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“ basiert BNI weltweit bereits seit über 35 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen, bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennenlernt und somit weiß, was genau denn nun das Gegenüber beruflich macht. Die Gruppe trifft sich immer donnerstags um 6.45 Uhr im Café der Bäckerei Förster auf der Siemensstraße.

Seit über drei Jahren besteht die Gruppe „Schönburger Land Glauchau“ im BNI-Netzwerk. Eck sieht in dem Netzwerk die perfekte Plattform, um „auf direktem Weg verbindliche Empfehlungen weiterzugeben und so die Unternehmen der Region zu stärken. Aktuell freuen wir uns auf Bewerbungen von Rechtsanwälten, Hausverwaltungen und Elektriker, damit wir unser regionales Netzwerk weiter ausbauen können.“

BNI-Regionaldirektor Jens Fiedler zum Mehrwert des Netzwerks: „Die Weitergabe von Empfehlungen steigert die Umsätze der teilnehmenden Unternehmen und stärkt damit vor allem die regionale Wirtschaft.“ Innerhalb der letzten 15 Jahre ist das BNI-Unternehmernetzwerk hier in Mitteldeutschland zu einer festen Größe für die Wirtschaft geworden, allein das Glauchauer Chapter hat in den letzten zwölf Monaten fast 700.000 Euro zusätzlichen Umsatz für die Mitglieder der Gruppen erwirtschaftet. Neben dem Glauchauer Netzwerk gibt es in der Region über 20 weitere aktive Chapter. Alle Gruppen treffen sich wöchentlich um 6.45 Uhr zum Empfehlungsaustausch und Netzwerken.

Teilen :

weitere Mitteilungen