„Dresden Dance Days“ finden 2024 in Weinböhla statt

Internationales Einladungsturnier der Hauptgruppe S in den Standardtänzen

Internationales Einladungsturnier der Hauptgruppe S in den Standardtänzen als Krönung

Die Königsdisziplin des Tanzsports ist der Kombinationswettkampf über alle zehn Turniertänze (Standard und Latein). Erstmals in der deutschen Tanzsportgeschichte wird diese Kombination auch für die Junioren im Rahmen einer offenen Sächsischen Landesmeisterschaft bei den „Dresden Dance Days“ am 14. und 15. September 2024 in Weinböhla durchgeführt – als Testprojekt für ganz Deutschland. „Wir sind stolz, vom Deutschen Tanzsportverband die Freigabe für unser neues Tanzprojekt bekommen zu haben“, verrät Mike Hartmann, Organisator der Dresden Dance Days. „Nach dem Erfolg des ‚Dresden Dance Cups‘ im letzten Jahr haben wir nachgelegt und gehen jetzt auf zwei Tage. Leider haben wir in Dresden aber keine freie Halle für den Termin gefunden. Ich erinnerte mich an ein Turnier 1999 im Zentralgasthof Weinböhla, beim welchem ich selbst mittanzte, und fragte in der Gemeinde an. Wir hatten Glück – es war noch frei.“

Am Samstag, 14. September 2024, wird es tagsüber neben den Turnieren der Junioren in der Kombination unter anderem auch die Vorrunden der Standard-Landesmeisterschaft in den Masterclasses geben. Das Tanzpaar Steve Hädicke & Antonia Adam vom TSC Excelsior Dresden e.V. will hier angreifen und als Sieger hervorgehen. Eigentliches Thema der beiden sind jedoch die 10-Tänze-Turniere – erst am vergangenen Wochenende belegten sie bei einem der größten Tanzturniere der Welt, Hessen tanzt, in Frankfurt am Main den Bronzeplatz bei fast 50 teilnehmenden Paaren aus aller Welt. Und bis zur WM im kommenden Jahr wollen sie noch ein bisschen mehr Gas Richtung Siegerpodest geben...

Sportlicher Höhepunkt des Ball-Samstag-Abends wird ein internationales Einladungsturnier mit den besten Standard-Tanzpaaren Europas sein. Tanzpaar Egor Boldysh & Irina Averina, amtierende Deutsche Meister und ebenfalls vom Dresdner Excelsior, wollen natürlich auch dieses Turnier gewinnen. Beide hatten bis vor zwei Jahren eine eigene Tanzschule in Minsk und wurden von ihrem Trainer für Dresden abgeworben, denn ihr Thema ist die Nachwuchsarbeit und in Sachsens Landeshauptstadt fehlten bislang die entsprechenden Fachkräfte. Nachdem sie seit zweieinhalb Jahren in Dresden fest angestellt sind, durften sie jetzt auch ihren Einbürgerungsantrag stellen und hoffentlich im kommenden Jahr für Dresden neue Weltmeister in den Standardtänzen werden.

Am zweiten Tag wird es Workshops für die Tanzpaare geben. „Wir werden für beide Tage Eintrittskarten verkaufen, damit man als Besucher zum einen den Paaren ‚auf die Füße‘ schauen kann, zum anderen aber am Sonntag erleben kann, wie hart Paare an sich arbeiten. Für den Ballabend, bei dem eine Live-Band sowohl die Turnier- als auch die Publikumstänze spielen wird, gibt es ein separates Kontigent. Wir freuen uns auf Weinböhla, denn der Saal des Zentralgasthofs wurde extra fürs Tanzen gebaut – genau richtig für uns“, so Hartmann abschließend.

Teilen :

weitere Mitteilungen

weitere Pressemitteilungen

Sport
Dresden Monarchs – Monarchs bleiben ungeschlagen
Dennoch bis zum Ende hochspannendes, umkämpftes Spiel gegen die Berlin Adler Die Footballer der Dresden Monarchs fahren auch im vierten Saisonspiel in...
Sport
Berlin Adler zu Gast im Stadion an der Bärnsdorfer Straße
Dresden Monarchs wollen Siegesserie fortsetzen Spieltag, Bye Week, Spieltag, Bye Week und so weiter – für die Dresden Monarchs geht es nach der drit...
Sport
Neuer Exklusiv-Sponsor für die Dresden Monarchs
Little John Bikes hält die Königlichen in Bewegung Die Dresden Monarchs können mit Little John Bikes einen neuen Partner in ihren Reihen begrüßen. Das...