Hildburghausen ist neuer Standort der tiptop GROUP

Wir sind TipTop Group

Reinigungsunternehmen will im Süden Thüringens näher bei Kunden und Mitarbeitern sein

Mit einem neuen Standort in der ehemaligen Residenzstadt Hildburghausen will eines der größten Reinigungsunternehmen Sachsens und Thüringens näher bei seinen Mitarbeitern und Kunden vor Ort sein. Schließlich ist der Landkreis Hildburghausen mit aktuell 16 Objekten der größten Auftraggeber der Region. Das jetzt eröffnete Office in der Kreisstadt soll möglichst alle Einsätze im Landkreis koordinieren.

„Wir haben an einer Ausschreibung für Schulen im Landkreis teilgenommen und prompt zwei Lose gewonnen“, informiert Niels Pfaff von der tiptop GROUP. „Haben wir anfangs noch von Erfurt aus agiert, stellten wir dennoch schnell fest, dass eine Niederlassung auch im Landkreis wichtig ist. Nachdem wir die passenden Räumlichkeiten in der Schloßparkpassage gefunden und die Inneneinrichtung abgeschlossen haben, können wir jetzt endlich auch die Koordinierung unserer Mitarbeiter von Hildburghausen aus wahrnehmen.“

Objektleiter ist Christian Rauch, der von Hildburghausen aus die Einsätze von bereits über 25 Arbeitnehmern koordiniert. „Es sind die kurzen Wege hier im Landkreis, die Vertrautheit, zunehmend auch mit unseren Kunden – kurz, die regionale Identität, die sich die tiptop GROUP auf die Fahnen geschrieben hat“, sagt Rauch, der noch Unterstützung vor Ort sucht, da er momentan noch die Standorte Suhl und Hildburghausen verantworten muss. „Wir wissen um den Fachkräftemangel, sind uns aber sicher, dass unsere Firmenphilosophie positiv aufgenommen wird. Unsere Mitarbeiter im Landkreis haben bemerkt, dass bei der tiptop GROUP sich niemand um den Kauf der Reinigungsmittel oder auch das Zuhausewaschen der Wischbezüge und Tücher kümmern muss – das macht eine Mitarbeiterin und sorgt so dafür, dass immer genügend von allem direkt im zu reinigenden Objekt vorhanden ist. Es ist für uns ein Arbeiten auf Augenhöhe, wir genießen die gegenseitige Wertschätzung“, ergänzt Niederlassungsleiter Thomas Burkert, der schon seit 23 Jahren für die tiptop GROUP in Thüringen unterwegs ist.

Jedes Jahr wird für die Gruppe ein Umweltbericht erstellt, der auch auf der Webseite aufgerufen werden kann. Für das Jahr 2024 ist man bestrebt, weitestgehend auf nichtkennzeichnungspflichtige Reinigungsmittel umzustellen. „Hildburghausen ist der erste Standort, der schon von Beginn an auf Nachhaltigkeit setzt und die entsprechenden Mittel schon vor Ort hat. So muss auch nicht mehr jedes Mal mit Handschuhen gearbeitet werden, da die Reiniger nicht mehr so aggressiv sind“, so Burkert weiter.

Die tiptop GROUP ist derzeit mit 25 Standorten in Sachsen und Thüringen vertreten – und ständig werden es mehr. „Wo andere Unternehmen alles in den großen Städten bündeln, machen wir es eben umgekehrt. Für uns ist eine Vertretung in der Region wichtig, wo alle Probleme und Wünsche unserer Kunden und unserer Mitarbeiter schnell auf kurzem Weg und innerhalb kürzester Zeit geklärt beziehungsweise erfüllt werden können. Aus der Region, in der Region und für die Region – das ist die Einstellung der tiptop GROUP, jetzt und in Zukunft“, so Pfaff abschließend.

Foto © meeco Communication Services | v.l.n.r. Niederlassungsleiter Thomas Burkert (56), Geschäftsführer Niels Pfaff (47), Mittelstandsleiter Christof Haas (58) und Objektleiter Christian Rauch (36).

Teilen :

weitere Mitteilungen