Brezeln backen auf höchster Ebene mit Joachim Gauck

Gespräche beim Backen - v.l.n.r. Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Bäckermeister Stefan Richter, Bäckermeister Andreas Speiser und Thomas Kiechle (Oberbürgermeister Kempten)

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck auf Stippvisite in Kemptener Bäckerei Speiser

Stefan Richter, Dorfbäckermeister aus Kubschütz (bei Bautzen) und Landesobermeister des Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen, war Ende letzten Jahres zu Gast bei der Eröffnungsveranstaltung der Aktion „Brot für die Welt“ in Leipzig, wo Bundespräsident a.D. Joachim Gauck davon sprach, dass man allen Jugendlichen empfehlen müsse: „Werdet Bäcker!“. Das sich daran anschließende Gespräch wollte Richter schon damals gerne in einer Backstube weiterführen.

Seit einigen Jahren ist Stefan Richter auch Landesvorsitzender der Paneuropa-Union Sachsen (PEU) und war am Wochenende zu Gast bei den 50. Paneuropa-Tagen in Kempten. Als PEU-Bundesvorstandsmitglied hatte Richter die Einladung und Auszeichnung von Herrn Gauck sehr befürwortet. „Diese Auszeichnung war für mich der Grund, Bundespräsident a.D. Gauck zum gemeinsamen Brezenbacken in die Backstube des mit mir befreundeten Kemptener Bäckermeisters Andreas Speiser einzuladen. Mit Andreas habe ich ein Jahr lang an der Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks in Weinheim die Schulbank zum geprüften Brotsommelier gedrückt und hatte da schon vor, mich bei ihm für einen Brezenbackkurs zu bewerben“, so Richter, der als Oberlausitzer Bäcker bislang eher weniger mit dem süddeutschen Laugengebäck zu tun hatte.

Und Gauck sagte zu, machte auf der Rückreise nach Berlin einen etwas längeren Stopp in der Backstube der Bäckerei Speiser. „Altbundespräsident Gauck wollte ja nur zuschauen, aber als sogar der mitanwesende Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle den vorbereiteten Teig in die Hand nahm, konnte auch Gauck nicht widerstehen und formte unter meiner Anleitung eine perfekte Breze“, sagt Bäckermeister Speiser, der auch gleichzeitig stellvertretender Obermeister der Bäckerinnung Allgäu ist, erfreut. „Aktuell arbeiten bei uns Mitarbeiter aus über zehn Nationen und alle kommen wunderbar miteinander aus.“ Mit 100 Mitarbeitern, sieben Filialen und zwei mobilen Verkaufsgeschäften gehört die 1982 gegründete und vor fünf Jahren aus Platzgründen nach Kempten umgezogene Bäckerei zu den größeren Handwerksbetrieben. Spezialität ist die Brezenbackkunst, die eine Symbiose aus bayerischer und schwäbischer Breze ist und direkt auf dem heißen Stein gebacken wird. „Die Breze symbolisiert die betenden Hände und ist wie unser Stollen als Synonym für das Jesuskind eines der ältesten christlichen Gebildgebäcke“, informiert Richter.

„Wie in der Oberlausitz haben auch wir hier im Allgäu eine gesunde Bäckerlandschaft – noch! Man sagt hier ‚wenn der letzte Bäcker stirbt, dann stirbt das Dorf‘. Also müssen wir uns bemühen, dem Bäckerhandwerk immer den goldenen Boden zu bereiten, den es benötigt“, so Speiser.

Alt-Bundespräsident Gauck legte großen Wert auf den Unternehmenserfolg der beiden Handwerker. In den Gesprächen mit Dorfbäckermeister und Europakandidat Richter wurde immer wieder deutlich, dass beide die kleinen und mittelständischen Unternehmen als Grundpfeiler der Demokratie betrachten.

„Der heutige Besuch unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck bringt dem Bäckerhandwerk eine hohe Wertschätzung gegenüber. Mit dem Altbundespräsidenten haben wir hier in Kempten einen Politiker erlebt, der auch aus eigener Diktaturerfahrung dem handwerklichen Unternehmertum eine hohe Wertschätzung entgegenbringt“, so Richter und Speiser abschließend.

Foto © meeco Communication Services | v.l.n.r. Bundespräsident a.D. Joachim Gauck, Bäckermeister Stefan Richter, Bäckermeister Andreas Speiser und Thomas Kiechle (Oberbürgermeister Kempten)

Teilen :

weitere Mitteilungen

weitere Pressemitteilungen

Politik
Grimmaer CDU-Landtagskandidat in Leipzig außer Gefecht gesetzt
Angriff auf Volker Klostermann wohl nicht politisch motiviert Nachdem die Medien deutschlandweit über die Geschehnisse am Leipziger Hauptbahnhof beric...
Handel
EDEKA feiert klassisches Richtfest in Mülsen
Der Rohbau steht und nun werden die nächsten Arbeitsschritte eingeleitet Auf dem Grundstück der St. Jacober Hauptstraße 135 in Mülsen, welches in der ...
Handel
Extra großer Ferienspaß für alle mit der EDEKA App
Tolle Angebote für Nordbayern Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen sorgt bei Kindern, Schülern und Familien wieder für eine gehö...