Mittelsachsens Supertalente kommen aus Hartha

Mittelsachsens Supertalente kommen aus Hartha

Gemeinhardt Service GmbH lud am Wochenende zum Contest nach Roßwein

Ob Akrobatik, Querflöte spielen, Zaubertricks oder Rockmusik – viele Jugendliche haben eine bühnenreife Gabe, die nur darauf wartet, vom großen Publikum gesehen zu werden. Beim Auftritt noch etwas Gutes zu tun und Botschafter für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu werden, bietet wohl nur die „Schnippeldisko“, eine öffentliche kulinarische Protestaktion gegen Lebensmittelverschwendung. Bei der nächsten Ausgabe am 28. September dieses Jahres überreiEcht die Roßweiner Gemeinhardt Service GmbH den drei besten Talenten sogar ein Preisgeld von bis zu 1.000 Euro.

Damit aus der Schnippeldisko auch wirklich eine Disko wird, braucht es gute Musik und/oder eine großartige Show. Doch diesmal ging der Contest, der am Wochenende auf dem Gelände der Roßweiner „Gemeinhardt Service GmbH“ stattfand, weg von Bands hin zu Singer-Songwriter. Nachdem sich zuerst drei Bands aus der Region angemeldet hatten, kamen kurz vor Wettbewerbsstart Absagen. So blieb es bei Gesangskünstlern von Freiberg bis Hohenstein-Ernstthal und einer Bauchtanzgruppe, die die zahlreichen Besucher begeisterten. „Eine Jury aus kompetenten Musikern, Jugendarbeitern und Künstlern hat uns bei der Suche nach den Besten unterstützt. Von sieben Startern konnte die Sieben am meisten begeistern“, sagt Geschäftsführer Dirk Eckart. „Mit dem Duo AllTwoYou gewannen zwei junge Künstler aus Hartha unseren zweiten Talentwettbewerb. Wir gratulieren den beiden sehr herzlich!“

AllTwoYou, das sind Lukas Kaack (19) an der Gitarre und seine gleichaltrige Gesangspartnerin Juli Schützel aus Hartha, die bereits seit vier Jahren gemeinsam Musik machen. Juli hat gerade ihr Abitur hinter sich, arbeitet nebenbei im Döbelner Karls-Erlebnis-Dorf und startet jetzt ihre Karriere als Ergotherapeutin; Lukas ist an der Berufsakademie Breitenbrunn für den Bereich Soziale Arbeit eingeschrieben. Den zweiten Platz belegte die 15-jährige Marie Jenkner aus Hohenstein-Ernstthal und Bronze ging an die 22-jährige Caecilia Lucius aus dem Großschirmaer Ortsteil Obergruna. Alle drei werden bei der Schnippeldisko am 28. September 2024 in Roßwein dabei sein. „Die drei Bestplatzierten werden dort nochmals ohne Anspannung ihre musikalischen Künste zeigen können. Wir vergeben dabei die Schecks über 1.000 Euro, 750 Euro und 500 Euro an sie“, informiert Co-Geschäftsführer Walter Stuber.

„Bewerben konnten sich Jugendliche bis zu 25 Jahre aus Mittelsachsen und darüber hinaus mit ihrer bühnenreifen Show. Die sieben Starter haben am Samstag auf unserer Bühne ihr Bestes gegeben und trotz schlechten Wetters mit ihren Auftritten Sonne ins Festzelt gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Roßwein kümmerte sich wieder um die Verpflegung vor Ort und sorgte dafür, dass niemand hungrig und durstig nach Hause gehen musste“, so Eckart und Stuber dankend.

Foto ©meeco Communication Services

Teilen :

weitere Mitteilungen

weitere Pressemitteilungen

Wirtschaft
Mitteldeutsches Unternehmernetzwerk in Berlin ausgezeichnet
BNI Südost holt vier Awards nach Dresden und Leipzig Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“ basiert BNI weltweit bereits seit über 35 Jahren auf dem P...
Wirtschaft
Von der Sächsischen Schweiz über Polen und Litauen nach Berlin
Internationale sächsische BNI-Delegation Teil der größten deutsche KMU-Konferenz Mitglieder der BNI-Netzwerke Deutschland Südost von Pirna bis Dessau ...
Wirtschaft
Aus SaxoPack wird PackxSo
Großdruckerei verbietet Dresdner Verpackungs-Start-Up den bisherigen Namen Es war schon eine starke Neugründung auf dem Verpackungsmarkt, die die zwei...